Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Guthaben Info Guthaben Toplist Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

Feredoras » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 228 Treffern Seiten (12): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Waldgebiet - Marossa
Mystina

Antworten: 4
Hits: 3172

22.03.2012 22:20 Forum: Bibliothek

Die Elfe drehte sich zu Bolrog und meinte:" Wisst ihr hier sind die Sitten ein wenig anders, doch wenn ihr befolgt was ich euch mal gesagt habe werdet ihr nicht so viele Probleme haben. ( und ich auch nicht fügte sie im Stillen hinzu) Um Bolrog ein wenig verständlicher zu machen was sie meinte erinnerte sie ihn an die Reaktion der Stadtbewohner als er diesen ein paar Fragen gestellt hatte. Während die beiden sich so unterhielten merkten sie gar nicht, dass sie schon sehr weit gelaufen waren. Erst als Bolrog einen dumpfen Knall vernahm blieben die beiden stehen. Mystina schaute sich um sah jedoch ersteinmal nichts da sie ja neben Bolrog hergelaufen war. Als die Elfe auf den Boden schaute sah sie wie sich langsam eine Gestalt wieder aufrappelte. Es war ein Wanderer der nun ein Lager in der Stadt suchen wollte um sich ein wenig auszuruhen. Mystina fragte ihn: "Seid ihr ok?" Der Wanderer antwortete: "Ja ausser das meine Kleider nun ziemlich verstaubt sind." Die Elfe fragte ihn: "Wo seid ihr denn hergekommen? Ihr seht so aus als ob ihr einen langen Weg hattet." Der Wanderer antwortete:" aus dem Wald Marossa... Da passieren komische Dinge..."

Thema: Waldgebiet - Marossa
Mystina

Antworten: 4
Hits: 3172

Waldgebiet - Marossa 22.03.2012 21:16 Forum: Bibliothek

Im Wald von Marossa passieren ständig merkwürdige Dinge... Wer traut sich trotzdem hinein?

Thema: Frohes Neues Jahr!!!!!
Mystina

Antworten: 12
Hits: 6166

01.01.2012 02:36 Forum: Laberecke

Hi Leute,

ich wünsche euch allen ein

Frohes Neues Jahr 2012!!! :)

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

23.07.2011 20:03 Forum: Die weite, weite Welt!

Mystina schaute immer noch ganz traurig und kuschelte sich enger an Phrix.
Sie bekam gar nicht mit wie Roxanne mit Thales sprach und ihm dann folgte.
Erst als Vaan sich räusperte blickte die Elfe auf. Sie fragte ihn:" Wo ist denn Roxanne hin?" Vaan antwortete:" Sie ist mit Thales weggangen, denn sie wollte sich von die Karten legen lassen."
Die Elfe entgegnete:" achso ich glaube dann werde ich auch mal zu ihm gehen. Roxanne war gerade fertig als sie bei dem Zelt von Thales ankam,sodass auch die Elfe sich die Karten legen lassen konnte. Nach einiger Zeit trafen sich die beiden Frauen wieder dort wo sie mit ihren beiden Liebsten zuletzt gestanden hatten.

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

17.06.2011 22:00 Forum: Die weite, weite Welt!

Auf dem Weg zu ihren beiden Liebsten redeten sie ununterbrochen, sodass sie schon ein kleines Stück an dem Circus vorbei gelaufen waren. Mystina blieb abrupt stehen als sie dies bemerkte und sagte zu Roxanne: "Na sowas nun sind wir doch glatt daran vorbei gelaufen." Roxanne schaute sie an und meinte: "das kommt wohl davon wenn man sich so viel zu erzählen hat."
Die Elfe grinste und stubste sie freundschaftlich in die Seite. Beide fingen an zu Lachen und gingen wieder den Weg zurück, den sie zu weit gegangen waren.

Als die beiden Frauen das Gelände betraten wanderte ihr Blick suchend durch die Gegend.
Doch plötzlich wurden die beiden aus ihren Gedanken gerissen, denn sie hörten laute Rufe. Sofort rannte Mystina los und auch Roxanne lief in die Richtung aus der die Rufe kamen.

In einiger Entfernung vom Geschehen blieben die beiden stehen, denn das was sie da sahen war ihnen ganz und gar nicht geheuer. Man sah Corr wie er versuchte die Bärin zu beruhigen. Sie war aus ihrem Käfig entkommen und lief vor ihm auf und ab. Es war deutlich zu sehen wie der Mann eine immer blasser werdende Gesichtsfarbe bekam.
Doch auf einmal kam Bolrog angelaufen, der durch die lauten Rufe geweckt worden war. er erkannte sofort die Situation und beruhigte Mischka. Während er die Bärin wieder in ihren Käfig lockte wischte sich Corr den Schweis von der Stirn.

Nachdem das Tier wieder eingesperrt war sahen sich alle am Käfig um und entdeckten das kaputte Schloss welches den Käfig sicherte.

Mystina meinte: "verdammt das hätte auch richtig schief gehen können. " da haben wir ja dank Bolrog noch mal richtig Glück gehabt." Die anderen Beteiligten nickten und so setzte sich die Gruppe Richtung Zelt in Bewegung.

Dort angekommen mussten sie sich ersteinmal hinsetzen. mystina sagte: "wir müssen herausfinden wer das war und was derjenige damit bezwecken wollte."

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

17.06.2011 20:56 Forum: Die weite, weite Welt!

Mystina sah sich ebenfalls erstaunt um nach Dargett. Doch dann antwortete sie: "Ich wollte nur mal vorbeischauen."

Nachdem Roxanne das Schild vor der Tür des Ladens abgebaut hatte und in die Ecke im Eingangsbereich des Ladens gestellt hatte, schloss sie die Tür ab. Danach hängte sie den Schlüssel an das Schlüsselbrett.

Nachdem die Schwarzhaarige all ihre Sachen erledigt hatte wandte sie sich wieder ihrer elfischen Freundin zu. Die beiden Frauen setzten sich an den Tisch wo vorhin noch der Meister saß.
Mystina fragte Roxanne: "Wie geht es dir?"

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

20.05.2011 20:55 Forum: Die weite, weite Welt!

In Ihren Gedanken sollte die Elfe Recht haben, denn nun packte Bolrog den Mann und zog ihn am Kragen hoch. Dieser schrie: " Hey, so lasst mich doch los... HILFEEEE." Bolrog reagierte nicht sofort. Erst als Mystina ihn ansprach ließ er den Mann los, der unsanft zu Boden fiel. Er rapelte sich langsam wieder auf, schaute verduztt und rannte mit seinem Kind so schnell er konnte davon. Nachdem die beiden ausser Sichtweite waren ging die Gruppe weiter. Roxanne und Mystina ein wenig verwundert über Bolrogs Reaktion.

Nach einiger Zeit kam die Gruppe auch schon am Circus an. Die Elfe und ihre Freundin liefen auch schon schnurstraks auf das große Zelt zu, Bolrog im Schleptau.
Am Eingang des Zeltes wurde die Gruppe auch schon von Vaan entdeckt.

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

20.05.2011 19:19 Forum: Die weite, weite Welt!

Mystina sah ihn an und sagte: " Danke, dass ihr uns geholfen habt den Dieb zu fangen." Bolrog nickte nur kurz, denn seine Frage nach dem Schlafplatz war ja noch nicht beantwortet. Die Elfe dachte kurz nach und da kam ihr auch schon eine Idee. Sie sagte zu Bolrog: "Es gibt hier so eine Traverne, da treffen sich die Leute aus der Stadt und man kann auch dort übernachten." Wir können dort ja mal hingehen und dann könnt ihr euch dort mal umsehen."
Roxanne nickte zustimmend und so willigte auch Bolrog ein.
Die Gruppe lief nun einige Zeit Richtung Taverne. Nach einiger Zeit kamen sie dort an und betraten den Raum.

Es waren sehr viele Leute in dem Gastraum, die sich unterhielten und Bier oder Wein tranken.
Als der Hüne so den Raum betrat fiel die Gruppe gleich auf. Fast alle Leute schauten zu ihnen hin.

Die Zimmerdecken waren mit Holzbalken verkleidet sodass Bolrog sich teilweise ducken musste um nicht mit dem Kopf anzustossen.
Damit nun endlich die Schlafplatzfrage geklärt werden konnte suchte sich die Gruppe einen Tisch und Mystina winkte den Wirt heran. Als dieser vor ihnen stand nutzte die Elfe sofort die Gelegenheit und fragte ihn:" Habt ihr hier vielleicht noch eine Gelegenheit wo unser neuer Bekannter übernachten kann?" Der Wirt kratzte sich am Kopf und sagte: " Hier ist leider nichts mehr frei." Dann nahm er noch die Bestellungen der drei auf. Mystina sah zu Roxanne, die bisdahin noch nichts gesagt hatte und fragte sie: " Hast du vielleicht noch eine Idee??"

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

06.05.2011 23:01 Forum: Die weite, weite Welt!

In der Zwischenzeit stand der Dieb wieder auf, denn er hatte sich nicht allzusehr verletzt umd rannte davon. Mystina bemerkte es und somit antwortete sie nur schnell "ich würde gerne wissen wer ihr seid und woher ihr kommt?" Doch dann bemerkte die Elfe auch Roxannes Rufen und so sagte sie nur noch " Wir müssen den Dieb fangen das ist kein Partner von Roxanne." Bolrog verstand sofort und er und Mystina rannten nun auch dem Dieb nach. Dieser war enorm schnell und gewand sodass er sich überall hinducken konnte. Doch aufeinmal kam er nicht mehr weiter denn einige Hindernisse versperrten den Weg. Das war Bolrog Chance ... er hetzte mit einem großen Sprung auf den Dieb zu und Packte ihn erneut am kragen. Diesmal konnte dieser nicht entkommen.

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

06.05.2011 21:46 Forum: Die weite, weite Welt!

Mystina die so sehr in Gedanken versunken die Gasse entlang gegangen war sagte "hey, was soll das denn?" Könnt ihr nicht ein wenig nach unten schauen. Es sind nicht alle Leute so Groß." Sie stand wieder auf und Klopfte sich den Staub von der Kleidung.
Bolrog sah sie entschuldigend an und sagte:" Es tut mir leid aber wisst ihr ich bin sonst nicht so in solchen Gassen unterwegs sondern mehr in der Natur.."
Mystina antwortete:" Ist schon gut, mir ist ja nichts passiert." Sagt wo kommt ihr her und wer seid ihr.?

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

08.04.2011 22:28 Forum: Die weite, weite Welt!

Am nächsten Tag trafen sich die beiden Frauen wieder. Mystina holte Roxanne wie so oft von der Arbeit ab.
Als sie den Laden betrat kam Roxanne auch schon mit einem Grinsen im Gesicht auf sie zu.
Die beiden Freundinnen begrüßten sich und zogen dann gemeinsam los.

Auf dem Weg zum Cicus unterhielten sie sich die ganze Zeit bis der Circus erreicht war.
Roxanne hielt Ausschau nach Vaan und entdeckte ihn endlich am Eingang des Zeltes. Sie rief: "Hallo Vaan ich bin hier und habe auch Mystina mitgebracht." Vaan lächelte und antwortete :" Schön ich komme zu Euch." Als der Feuerschlucker bei der Schwarzhaarigen angekommen war begrüßten die beiden sich ersteinmal und die Elfe schaute derweil etwas geknickt, denn sie hatte Phrix noch nicht entdeckt.
Suchend sah sie durch die Gegend als ihr auch schon die Augen zugehalten wurden und sie mit einem Kuss begrüßt wurde. Die Elfe drehte sich nun glücklich zu Phrix um und sagte zu Ihm: "schön das du auch da bist." Wie geht es dir?" Phrix antwortete:" gut jetzt wo du da bist."
Nachdem sich die beiden Pärchen begrüßt hatten gingen alle gemeinsam in das Zelt, wo auch schon bald wieder eine Vorstellung stattfinden sollte.

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

11.03.2011 23:26 Forum: Die weite, weite Welt!

Mystina ging schnellen Schrittes nach Hause. Dort angekommen machte sie sich es auf ihrem Lager beqem.

Am nächsten Morgen wurde sie von der Sonne geweckt. Es war ein sehr schöner Tag.

Die Elfe überlegte kurz was sie denn heute so machen könnte, denn Roxanne hatte ja keine Zeit. So beschloss sie in die Stadt zu gehen und erstmal einzukaufen und natürlich die Lebensmittel auch wieder nach Hause zu bringen.

Nachdem alles erledigt war machte sich die Elfe gut gelaunt auf dem Weg zum Circus wo sie auch schon von Prix sehnsüchtig erwartet wurde. Die beiden fielen sich in die Arme und waren einfach nur überglücklich sich wieder zu sehen.

Einige Zeit später kam auch Vaan zu den beiden und fragte Mystina. "Sag mal wo hast du denn Roxanne gelassen?"
Mystina antwortete:" Sie hat heute einges im Laden zu tun und konnte daher leider nicht mit."
Vaan machte ein enttäuschtes Gesicht.

Die Elfe sah es und sagte:" Sie ist aber morgen wieder dabei." Vaan lächelte.

Nach einiger Zeit musste Mystina leider sich wieder von Circus trennen, da sie ebenfalls noch einiges zu tun hatte.
Sie verabschiedede sich von Prix und Vaan und zog vondannen.

Auf dem Weg kam die Elfe an dem Laden vorbei in dem Roxanne arbeitete. Sie ging hinein und schaute sich suchend nach Roxanne um, doch diese war nicht zu sehen. Stattdessen sah die Elfe nur den Meister der ihr eine Begrüßung zurief.

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

09.02.2011 22:17 Forum: Die weite, weite Welt!

Am Abend holte Mystina wie besprochen Roxanne von der Arbeit ab.

Als die Elfe den Laden betrat kam ihr auch schon Roxanne strahlend entgegen und sagte:" So jetzt habe ich frei" heute ist nichts mehr zu tun."
Mystina antwortete: " Das ist schön, dann können wir ja gleich losziehen zu der Artistenvorstellung." Dabei grinste die Elfe, denn sie wusste ganz genau auf wen sich Roxanne freute.
Bevor die beiden Frauen allerdings den Laden verliessen, verabschiedeten sie sich noch von dem Alchemisten. Dieser saß wie immer an einem der hinteren Tische und laß in einem großen Buch über Kräuter.
Erst als die beiden an den Tisch traten sah er auf.
Roxanne meinte: "Wir gehen jetzt zu der Vorstellung beim großen Marktplatz in der Stadtmitte."
Der Alte erwiderte. "Viel Spass."
Dann waren die beiden auch schon aus dem Geschäft und machten sich auf den Weg.

Nach einiger Zeit des Laufens erreichten die beiden Freundinnen den Marktplatz und schländerten durch die Reihen von Ständen.
Suchend sahen sie sich um denn sie wollten ja die Artistenvorstellung besuchen.
Die Elfe fluchte, denn plötzlich fing es auch noch an zu regnen. Doch bald darauf fanden sie den Stand in dem die Vorstellung war.
Die Elfe nickte erleichtert und sagte:" Man das wurde aber auch Zeit, mein schönes Gewand."
Da entdeckten die beiden auch schon Thalles. Er erkannte die beiden sofort und liess sie sogleich eintreten.

In der Aufführungshalle angekommen schauten sich die Schwarzhaarige und die Elfe nach einem guten Platz um, von wo aus sie die Vorstellung gut überblicken konnten.
Es waren noch nicht viele der Plätze besetzt, sodass die Freundinnen noch einige zur Auswahl hatten. Bald waren die Sitzplätze gefunden und die beiden schauten gespannt zur tribüne.

Einige Zeit später ging die Auffrührung dann los.
Von Clowns, Katzen die herumsprangen und Feuermagieren war alles dabei und das Programm war sehr interessant. Doch Roxanne wartete voller Spannung auf Vaan den Feuerschlucker. Auch Mystina war aufgeregt wann denn endlich der Auftritt von Phrix kam.
Dann ging endlich der Vorhang auf und Phrix brachte mit seinem Prgramm die Leute zum Staunen.

Nachdem der Narr seinen Auftritt beendet hatte entstand eine kleine Pause und Roxanne wurde noch ungeduldiger. Mystina sah ihrer Freundin an was sie dachte und meinte: " Es geht bestimmt gleich weiter-" Roxanne sagte: " ja das ´hoffe ich." Kaum hatte sie den Satz zuende gesprochen kam auch schon Vaan auf die Bühne.

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

08.02.2011 22:27 Forum: Die weite, weite Welt!

Mystina schmunzelte innerlich, denn sie hatte immernoch Roxannes Satz in Ihren großen Ohren.
Sie überlegte kurz und hatte auch schon eine Idee. Die Elfe sagte: "komm mit wir gehen jetzt in die Stadt da gibt es einen großen Treffpunkt."
Roxanne fragte:" einen Treffpunkt?"
"JA antwortete Mystina."
Daraufhin meinte Roxanne:"Ok, dann folge ich dir mal."
So zogen sie also in die Stadt. Nach einiger Zeit des Laufens kamen die beiden Frauen an einem Platz vorbei der dem eines Marktplatzes glich. Überall waren Stände aufgebaut und es roch köstlich. Zudem hörte man mittelalterliche Klänge über den Platz schallen.

Überall liefen die verschiedensden Gestalten herum.
Roxanne blieb neugierig stehen und schaute in Richtung Marktplatz. Solangsam bekam die Schwarzhaarige Hunger, denn plötzlich stieg ihr durch den Wind wieder der tolle Geruch in die Nase.
Während sie noch an das Essen dachte wurde sie jäh aus ihren Gedanken gerissen. Mystina sagte:" da habe ich dir wohl nicht zu viel versprochen, oder?"
Roxanne die nun auf die Frage reagierte antwortete:"nein das hast du nicht. sag wollen wir nicht irgentwo hier mal nach etwas zu essen schauen. Ich brauch jetzt was essbares."
Mystina antwortete: "Ja klar, ich habe auch Hunger."

Nun schländerten die beiden Freundinnen über den Platz bis sie an einem mit Leckereien überhäuften Stand vorbei kamen. Die Auswahl war riesig doch bald standen die Entscheidungen auch schon fest.
Mit ihren vollen Tüten liefen die Schwarzhaarige und die Elfe nun weiter immerwieder von den leckeren Lebensmitteln naschend.

Nach einer weiteren Zeit kamen die beiden an einem Stand für diverse Schmuck- und Kerzensachen vorbei.
Die beiden Freundinnen schauen neugierig und Mystina fand auch bald das wonach sie suchte; Pachoulykerzen" zufrieden blickte sie sich zu Roxanne um und fragte: "Sag hast du auch schon etwas schönes gefunden." Roxanne antwortete: "Ja ich nehm diese Kerzen hier, es waren Kerzen in drachenform"
Nachdem die beiden bezahlt hatte schländerten sie weiter auf dem Weg zum nächsten Stand... welcher das sein würde wussten sie noch nicht genau trafen die beiden auf eine Gruppe männlicher aber auch weiblicher Wesen. Diese unterhielten sich. Mystina bemerkte Roxannes Blick und sagte: "Na siehst du hier sind ja ein paar nette Gestalten." Roxanne ganz beschämt: "nicht so laut... " Mystina : " Hey es ist doch gut wenn du mal Leute ausser mir kennenlernst. Dann hast du wenigstens eine weitere Abwechslung in deinem Leben hier. und vielleicht auch Leidensgenossen, die wissen was es heisst bei einem Alchemisten zu arbeiten.
Roxanne antwortete: "ja stimmt hast recht".
Die beiden folgten der Gruppe zu einem Stand mit verschiedenen getränken darunter auch Met. Während sie auf ihre Getränke warteten wurden sie von einigen aus der Gruppe angesprochen. Schon bald entstand ein Lebhaftes Gespräch.

Vorallem die in der Gruppe anwesenden männlichen Mitglieder suchten immer wieder das Gespräch....

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

08.02.2011 20:40 Forum: Die weite, weite Welt!

Die Arbeit nahm kein Ende, obwohl die beiden Frauen sich diese teilten.
Während dessen unterhielten sich die beiden Freundinnen die ganze Zeit und Roxanne klagte Mystina ihr Leid. Sie sagte:" Oh man immer so viel Arbeit und das ganze auch noch am Abend"
Mystina sah sie mitfühlend an und erwiderte:" Du tust mir leid, aber sei froh, dass ich heute dir helfen kann."
Roxanne schaute sie an und nickte. Dann wand sie sich wieder dem Zuber zu um weiter abzuwaschen.

Nach einiger Zeit waren die beiden auch mit ihrer Arbeit fertig und sagten fast gleichzeitig "das wäre geschafft"

Nach der anstrengenden Arbeit kehrten sie wieder zurück in den Verkaufsraum, wo immernoch der Meister über seinen Büchern saß. Roxanne sagte zu Ihm:" Der Abwasch ist jetzt gemacht".
Er antwortete:" Gut, dann ist für heute nichts mehr zu tun."
Roxanne antwortete: "gut dann habe ich ja jetzt Feierabend."

Dann wandte sie sich wieder Mystina zu. Diese hatte die ganze Zeit neben ihr gestanden.

Roxanne war ihr anstrengender Arbeitstag anzusehen. Sie gähnte und sagte " Ich glaube ich werde mich bald zur Ruhe begeben"

Mystina antwortete: "wir können uns ja morgen Nachmittag in der Stadt treffen und einfach nur so rumlaufen."
Roxanne erwiderte: " Das ist eine gute Idee."

Dann verabschiedete sich Roxanne von ihrer elfischen Freundin. Diese machte sich auf dann auch auf den Heimweg.

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

27.01.2011 14:27 Forum: Die weite, weite Welt!

Während die Beiden Frauen hintereinander laufend die Taverne verließen antwortete Mystina "Ich habe heute nicht viel vor und kann dir deswegen helfen."
Roxanne nickte ihr dankbar zu, während der Korb in ihren Händen immer schwerer zu werden schien.
die Elfe bemerkte es und bot ihrer Freundin ihre Hilfe an. Während Roxanne erleichtert ihren Korb auf dem Boden abstellte zog Mystina einen größeren Beutel aus der Tasche ihres Gewandes. Roxanne schaute ihr interessiert dabei zu und fragte schließlich was sie denn damit vorhabe.
Mystina antwortete"Ich werde jetzt dir ein paar von deinen Sachen abnehmen, damit du nicht mehr so schwer tragen musst. Sprachs und tat einige der Sachen in ihren Beutel. Als sie fertig war sagte die Elfe "So nun können wir weiter gehen."

Während die Beiden auf dem Weg zum Fleischer waren lachten und erzählten sie die ganze Zeit, denn ihr letztes Treffen lag nun schon einige Zeit zurück.

Endlich beim Fleischer angekommen kaufte Roxanne das Fett und sah zufrieden in ihren Korb. Mit den Worten "So jetzt habe ich alles, Wir können gehen" setzte sie sich wieder in Bewegung.

Nach einiger Zeit des Laufens kamen die beiden endlich im Laden des Meisters an. Dieser saß in einem Stuhl und blätterte in einem großen schweren Buch, sodass er Roxanne und Mystina erst bemerkte als Roxanne den Korb vor ihm auf den Tisch stellte.

Er sagte: "Das hat aber lange gedauert, aber nun seid ihr ja da" Er grinste zu Roxanne rüber, die mittlerweile total erschöpft auf einem weiteren stuhl saß und fragte sie "hast du auch alles bekommen was ich dir gesagt habe?"

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

27.01.2011 13:11 Forum: Die weite, weite Welt!

Mystina trat ein und sah sich in der Taverne um. Als erstes begrüßte sie kurz die Pokerspieler mit einem kurzen Kopfnicken.
Dann ging sie weiter in Richtung Tresen, wo auch Roxanne saß.

Roxanne wurde von Mystina begrüßt. Nach der Begrüßung setzte sich die Elfe auf einen der freien Barhocker neben Roxanne.

Nun kam auch schon der Wirt zu ihr und fragte "Was darf ich euch denn bringen?"
Die Elfe überlegte kurz und antwortete : einen Beerensaft" der Wirt schaute sie an und grinste (normalerweise trank sie hier nämlich nur Met).

Einige Sekunden später stand auch schon der Saft vor Mystina und sie nahm das Glas um erstmal einen großen Schluck zu trinken.
Dann wandte sie sich Roxanne wieder zu.
Während sie den schweren Korb auf dem Tresen erblickte fragte sie Roxanne "Wo für braucht ihr denn die ganzen Sachen?"

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

18.05.2010 21:57 Forum: Die weite, weite Welt!

" Hey Roxanne!" grüßte Mystina zurück. Als die beiden Frauen sich nun begrüßt hatten, fragte Mystina auch schon "Roxanne wie geht es dir so bei Dargett? Du bist doch noch bei ihm in der Lehre oder?" Roxanne antwortete mit einem langgezogenen Jaaaaaaaaa .... Es war deutlich zu merken, dass sie wohl in den letzten Monaten mal wieder sehr viel für ihren Lehrmeister hatte tun müssen. Mit einem leidigen Blick schaute sie nun auf das Körbchen, welches ihr um den Arm hing. Die Elfe bemerkte es und sprach " Oje da hat EUch woh lder Alte Meister mal wieder einiges an Arbeit aufgebrummt." Roxanne nickte und sagte: " Ich muss wieder einmal Pilze und Kräuter für Dargett sammeln. Er will ein Allheilmittel herstellen." Mystina antwortete nachdem sie die lange Liste in Roxannes Korb entdeckte " Na dann lass uns mal los ziehen, damit der Alte seine Zutaten für das Mittel bekommt.

Kurz darauf gingen die beiden Frauen auch schon in Richtung Wald. Dort angekommen fing Roxanne auch gleich mit der Suche ihrer Kräuter und Pilze an. Dabei murmelte sie immer einige Namen. Mystina lief einige Zeit schweigend neben ihr her. Währenddessen füllte sich der Korb zusehends. Man hörte Roxanne immr mal wieder fluchen, wenn sie die Pilze und Kräuter statt in den Korb neben diesen warf. Nun brach Mystina das Schweigen und meinte: "Ihr habt jetzt schon sehr sehr viel gesammelt aber habt ihr nicht vorhin auch noch etwas von Teufelskrallenwaldpilzen gesagt?" Die Frau blickte kurz auf, man sah ihren verwirrten Blick, denn sie hatte sich sehr auf die Suche konzentriert. dann antwortete sie "ja stimmt hätte ich fast vergessen." Die Elfe antwortete: "ja nun hab ich euch daran errinnert, ist alles ok."

Währrenddessen wurde es immer dämmeriger doch die beiden Frauen liefen unbeirrt weiter. Sie wollten unbedingt noch diese Pilze finden. Dabei bemerkten sie nicht den kleien Abhang mit den ebenfalls kleinen Schlingpflanzen. Sie purzelten diesen herrunter und verfingen sich beide. nun lachten die beiden laut, denn normalerweise war es immer Roxanne der solche Missgeschicke passierten. Mystina die auf der Rechten Seite des Abhanges ausgerutscht war schaute verwundert zur Seite und meinte dann" ich glaube ich habe die Pilze gefunden. Die andere der beiden Frauen freute sich und ging rüber zu Mystina um sich die Pilze zu holen. Es war gar nicht so einfach diese aus dem Boden zu Lösen, denn es hatte seit Wochen nicht mehr geregnet. doch dann war es geschafft. Plötzlich schrie Roxanne auf " ihh was ist das denn?" Beim rausreissen der Pilze hatte sie etwas ins Gesicht bekommen. Mystina meinte nur trocken" Es regnet." das war der Regen." So gingen die beiden also wieder zurück während Roxanne immer wieder fluchte weil sich ihr Gesicht so komisch anfühlte. bei dargett angekommen trockneten die beiden sich ersteinmal und Roxanne solte denn auch wissen was bei der Suche nach den Teufelskrallenwaldpilzen geschehen war, denn dargett fing kaum das er sie sah fürchterlich an zu lachen und meinte zu ihr " du siehst aber aus überall so bunt im Gesicht.

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

20.02.2010 21:38 Forum: Die weite, weite Welt!

Die beiden gingen also in Richtung Wald. Nach einiger Zeit kamen sie dann auch schon dort an und sahen das grüne Blätterdach der Bäume. So liefen sie also weiter hinein und mit jedem Schritt, den sie gingen, wechselte Mystinas Hautfarbe von der leicht grünlichen Farbe wieder in die normale. Roxanne schaute zwischendurch immer mal wieder zu Mystina, weil sie sich natürlich Sorgen um ihre Bekannte machte. Sie fragte sie: "Geht es dir denn jetzt wieder besser?" Mystina antwortete: " ja mir geht es wieder besser, du hattest Recht die Natur bewirkt wirklich Wunder. Roxanne sah sie lächelnd an und erwiderte:" Habe ich dir doch gesagt das ein wenig durch den Wald gehen dir helfen würde. " Mystina bedankte sich nochmals bei Roxanne.

Einige Zeit später traten die beiden Frauen wieder den Rückweg zu Roxannes Arbeitsplatz an.

Der alte Dargett saß wie immer an seinem Platz. Er hatte die beiden schon gesehen und wandte ihnen nun sein Gesicht zu. Nachdem die beiden nun vor ihm zum Stehen gekommen waren fragte er sie ob den der Gang in den Wald Mystina gut getan hätte:" Bevor Roxanne Mystina noch einmal ansehen konnte antwortete diese auch schon "Ja mir geht es jetzt wieder gut. war wohl einfach der Gedanke an die ganze Mischung des Getränkes." Der Alte Meister grinste und sah Mystina an. Ihm entging natürlich auch nicht ihr entsetzter Blick und so lachte er plötzlich laut los. Mystina stand etwas verdattert da und schaute dem alten Mann beim Lachen zu.

Einige Zeit später hatte sich dieser auch schon wieder beruhigt und er wischte sich die Tränen aus den Augen.

Roxanne die, die ganze Zeit über ruhig an ihrem Platz gestanden hatte sagte nun." ich werde nun denn mal mich ausruhen gehen damit ich übermorgen wieder fit für die Arbeit bin." Der alte Lehrmeister grinste sie an und sagte: ja ist besser wenn du dich ausruhst, denn wir haben die nächsten Tage sehr viel Arbeit vor uns. Du musst mir auch wieder Kräuter für meine Heilgetränke sammeln."

Roxanne verabschiedete sich dann auch von Mystina und sprach noch zu ihr:" Wenn wir uns wieder treffen wollen weißt du ja wo du mich findest." Mystina antwortete: "ja ich weis."

Nachdem sich die beiden Frauen verabschiedet hatten ging nun auch Mystina nach Hause.

Thema: [Stadt] Alexa
Mystina

Antworten: 76
Hits: 39860

20.02.2010 18:04 Forum: Die weite, weite Welt!

Mystina begrüßte Roxanne und ließ sich dann auch gleich auf den freien Platz neben ihr nieder.
Nachdem sie es sich richtig gemütlich gemacht hatte fragte sie Roxanne:"Wie geht es euch?" Roxanne erzählte ihr das sie für Dargett immer noch sehr viel hinterherputzen muss und auch immer mehr zu tun hat. Mystina schaute sie mitleidig an und meinte:"Der Alte hat wohl schon sehr lange nicht mehr seinen Laden geputzt." Die beiden Frauen dachten das selbe wie man dann auch aus Roxannes Gesicht ablesen konnte.

Nach einer Weile des gespräches waren die Getränke ausgetrunken. Mystina bemerkte es und sprach den Wirt an:" Könnt ihr mir vielleicht noch einen Met bringen aber diesmal Kirschmet?" Der Wirt antwortete:" Aber gern doch." Er rief seinen Lehrling das dieser ihm doch mal den Met bringen sollte. Der tat wie ihm befohlen. Der Wirt der nun endlich den Met vor sich stehen hatte machte sich sogleich ans Werk Mystinas Großes Glas zu füllen. Nachden das geschehen war stellte er es ihr hin und sie bedankte sich, nahm sogleich einen großen Schluck und grinste Roxanne an. Roxanne die nun auch Durst bekommen hatte bestellte sich nun auch einen Met. Die beiden frauen redetemn und redeten bis spät in die Nacht hinein und merkten gar nicht wie die zeit verstrich.

Erst als die Uhr im Wirtshaus ihren Ton erklingen liess wussten die beiden das es schon weit nach Mitternacht war. Roxanne erschrack denn auf einmal wurde ihr bewusst das sie ja schon in einigen stunden wieder bei dargett arbeiten musste und sie dort auch wieder richtig schuften musste da der Alte sie jeden Dreck von A wie Aufräumen bis Z machen liess. So trank sie schnell ihr glas aus und zahlte. Mystina tat es ihr gleich und die beiden Frauen verliessen lachtend und auf unsicheren Beinen die Traverne. Sie konnten sich nur mit müh und not fortbewegen (Roxanne hatten nämlich nicht nur einen Met getrunken). Nach einer Weile trennte sich die Wege der beiden und sie verabschiedeten sich voneinander.

Zeige Themen 1 bis 20 von 228 Treffern Seiten (12): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH