Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Guthaben Info Guthaben Toplist Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

Feredoras » Dorfzentrum » Dorfzählamt » [Beispiel] Astat Moulreau - Vampir » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Astat Astat ist männlich
Kriegsveteran



Dabei seit: 04.02.2006
Beiträge: 394
Guthaben: 4675 Gold

Astat Moulreau - Vampir Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Name
Astat Moulreau (selbsternannt)

Rasse / Klasse
Vampir / Krieger/Barbar

Tatsächliches Alter
über 300 Jahre

Äusserliches Alter
25

Einstellung
böse

Aussehen

Astat ist über zwei Meter groß und zählt somit schon fast als Riese. Er ist ziemlich muskulös gebaut. Seine schwarze Panzerrüstung ist mit kunstvollen Tribalmustern verziert und der bloße Anblick gab schon einigen Gegnern einen Grund in Furcht zu flüchten. An Astats schweren Handschuhen, seinen Stiefeln, sowie an den Stellen seiner Rüstung, wo sich Ellenbogen, Hacken und Knie befinden, sind Metalldornen angebracht, scharf genug jemanden mit einem Tritt bzw. Schlag gleichzeitig noch zu Fleischwunden zuzufügen. Desweiteren trägt Astat immer einen großen, dunklen Umhang. Eine Kaputze hängt ihm immer bis tief ins Gesicht und lässt grade mal seinen Mund, sowie die Spitzen seiner langen, silbrig-weißen Haare zum Vorschein kommen.



Ausrüstung

Eine riesige, rotglühende Streitaxt mit kleiner extra-Klinge im Griff.
Ein magischer Ring, der es Astat ermöglicht eine beliebige Waffe in seiner Hand entstehen zu lassen. Die Waffe besteht aus keinem materiellem Stoff, sondern aus sichtbarer Astralenergie.

Charaktereigenschaften

selbstsüchtig, grausam, kaltblütig, egoistisch, ergeizig, machtgierig, willkürlich

Vorgeschichte

Astat's Kindheit verlief realtiv normal. Er wuchs bei seinen Eltern auf, die beide der Mittelschicht der Gesellschaft angehörten. Mit seinem 24. Lebensjahr erlitt er einen schweren Schicksalsschlag.
Als er seiner damaligen Freundin Farah einen Heiratsantrag machen wollte, stießen die beiden zufällig im Wald auf ein finsteres Ritual eines Satankults. Erzürnt über die Störung belegte ihr Anführer, ein Hexenmeister, Astat und Farah mit einem Fluch. In beide fuhr ein Dämonen ein.
Natürlich machte sich dies nach einiger Zeit bemerktbar und es wurde ein Exorzist beauftragt die beiden von den Dämonen zu befreien. Bei Farah funktionierte es, bei Astat allerdings ging es im wahrsten Sinne des Wortes nach hinten los: Anstatt, dass der Dämon starb und der Körper weiterlebte, starb der Körper und der Dämon herschte weiter.
Astat wurde zur Bestie. Er tötete in Raserei seine eigenen Eltern, Farah, sämtliche seiner Bekannten und Freunde und alle anderen, die versuchten ihn aufzuhalten.
Er streifte viele Jahre durch das Land, bis er den Dämon unter Kontrolle brachte. Zutiefst bestürzt, dass er seine Freunde und Familie verloren hatte, versuchte er sich selbst umzubringen. Allerding hatte sich nun einiges verändert. Er war stärker, schneller...unsterblich – Ein Vampir!
So war er gezwungen mit dieser Qual weiter durch das Land zu ziehen. Das einzige, was den Dämonen in Zaum halten konnte, war ein Amulett, ein Geschenk Farah's, das ihn immer an seine Liebe denken lies. Anscheinend war Liebe das einzige Mittel gegen die Bedrohung von innnen.
Nach einiger Zeit des Suchens, fand Astat schliesslich ein Dorf, dass ihm gefiel und ihn so aufnahm, wie er war. Dort begann er ein neues Leben, anfangs auf der Suche nach Heilung. Allerdings hat er bereits Gefallen an seinem "Leben" als mächtigeres Wesen gefunden. Die Bestie in Astats inneren auch dessen Gemüt. Astat wurde böse, grausam und selbstsüchtig.
Er schloß sich nach einiger Zeit den Yeste'Othar an. Die Yeste'Othar sind ein jahunderte alter Bund von mutigen Kriegern, die sich zum Ziel gemacht haben für und mit anderen zu kämpfen. Nicht wie Söldner oder Kopfgeldjäger, eher aus eigenem Interesse und manchmal auch aus Hilfsbereitschaft. Sie erkannten in Astat großes Potenzial lehrten ihr geheime und nahezu perfekte, uralte Kampfkunst. Allerdings verdorrte die neue Macht Astats Charakter noch mehr. Er wurde überheblich, tötete Menschen, weil er gerade Lust dazu hatte.

Er lernte eines Tages einen Magier namens Medhiv kennen. Die beiden entdeckten ihre Gemeinsamkeiten und reisten zusammen weiter. Astat fand ein neues Ziel: Der Hexenmeister, der Astat damals zu dem gemacht hatte, was er nun war. Er wollte ihn nicht aufsuchen, um ihn zu töten, sondern mehr über sein neues Wesen herauszufinden und um noch mächtiger zu werden...

Freies RPG...

__________________

08.02.2006 19:58 Astat ist offline Email an Astat senden Homepage von Astat Beiträge von Astat suchen Nehmen Sie Astat in Ihre Freundesliste auf Füge Astat in deine Contact-Liste ein
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH